Filme in Entwicklung

Die Mucklas... und wie sie zu Pettersson und Findus kamen

Genre: Family Entertainment, Realfilm mit animierten Figuren

 

Synopsis:
In dem herrliche Durcheinander von Hanssons Kramladen wohnen völlig unbemerkt kleine Lebewesen, die es sich dort seit Generationen bereits so richtig gemütlich gemacht haben: Die Mucklas. Die fröhliche und gut gelaunte Gemeinschaft findet in dem Laden alles, was sie zum Leben, Basteln und Schabernack treiben so brauchen. Als Hansson unerwartet stirbt übernimmt Karl der Kammerjäger die Räume und macht daraus einen gefliesten und sterilen Albtraum. Etwas mopsen geht jetzt nicht mehr. Stück für Stück wird ihr Zuhause zerstört und die Situation wird immer gefährlicher. Die Helden unserer Geschichte Svunja, Tjorben und Smartö werden losgeschickt um sich auf die Suche nach dem gelobten Land zu machen. Dabei sind sie alles andere als ein Team, das zusammenhält. Und je weiter sich die drei von ihrem alten Zuhause entfernen, desto mehr Gefahren scheinen hinter jeder Ecke zu warten. Auf ihrer Reise müssen sie lernen sich und den anderen zu vertrauen. Denn nur wenn sie als Team arbeiten, können sie ihren Stamm retten.

 

Produzenten: Thomas Springer, Helmut G. Weber, Talin Özbalik
In Ko-Produktion mit Little Dream Entertainment (DE), Amour Fou (LUX) und Amour Fou Vienna (AUS)

Buch: Thomas Springer
Regie: Ali Samadi Ahadi

Projektentwicklung gefördert durch:
Filmförderungsanstalt FFA, Creative Europe, Film- und Medienstiftung NRW, Mitteldeutsche Medienförderung

Produktion gefördert durch:

Filmförderungsanstalt FFA, Film- und Medienstiftung NRW, Mitteldeutsche Medienförderung, MFG Filmförderung Baden-Württemberg, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, Nordmedia, Luxemburg FilmFund

 


Tafiti - Ab durch die Wüste

Genre: Kinderfilm, Animation

Synopsis:

Erdmännchen sind eigentlich keine Abenteurer. Sie sind eher vorsichtige Zeitgenossen, die nach Gefahren Ausschau halten und es sich gerne am Kamin gemütlich machen.

 

Tafiti (‚Wissenssucher‘ auf Swahili) schlägt da ein bisschen aus der Art. Er ist ein kleines Erdmännchen, das mit Omama und Opapa, Bruder Tutu und Baby Baba im weit entfernten Afrika lebt.  Durch seine quirlige Art übersieht Tafiti eine Giftschlange und Opapa wird gebissen. Wenn er bis zum nächsten Vollmond kein Gegengift bekommt, wird er sterben. Tafiti fühlt sich schrecklich schuldig und möchte alles tun, um das Gegengift zu beschaffen. Natürlich will Freund Pinsel helfen. Für das Elixier müssen sie eine ganz besondere blaue Blume finden. Dafür müssen sie eine große, unendliche Wüste durchqueren: Von verborgenen Wasserressourcen über eine Fata Morgana, Treibsand, Oasen, einem aktiven Wüstennachtleben (mit den tagsüber eher unscheinbaren Bewohnern) - bis hin zu geheimnisvollen Höhlenmalereien. So schwer die Reise auch ist, an Umkehr ist für Tafiti nicht zu denken. Tafiti und Pinsel wachsen an der Aufgabe und machen sich auf in das größte Abenteuer ihres Lebens.

 

Produzenten: Thomas Springer, Helmut G. Weber, Talin Özbalik
Buch: Julia Boehme, Nicholas Hause, nach der gleichnamigen, erfolgreichen Kinderbuch-Reihe von Julia Boehme

Regie: Andrea Block, Christian Haas
Projektentwicklung gefördert durch:
Filmförderungsanstalt FFA, Mitteldeutsche Medienförderung, Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

 

 



  Hohenzollernring 16-18  I   50672 Köln  I  Germany

+49 (0) 221 9125610